15.02.2020, 09:25 Uhr

Einsatz in Ebermannsdorf Über 100 Schweine überleben Scheunenbrand im Landkreis Amberg-Sulzbach nicht

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Am Samstagmorgen, 15. Februar, gegen 6.30 Uhr, wurden mehrere Feuerwehr- und Polizeieinheiten zu einem Brand in einem Schweinestall nahe Ebermannsdorf gerufen.

Ebermannsdorf. Vor Ort konnte durch die eingesetzten Kräfte nur noch der ausgebrannte Schweinestall festgestellt werden. Wann und warum der Brand ausgebrochen ist, ist bislang unklar. Da sich der Schweinestall abseits der Siedlung befindet, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für Personen. Die Löscharbeiten wurden durch die Feuerwehren, Haselbach, Ebermannsdorf, Wolfsbach, Rieden, Wolfring, Dibis und Neukirchen durchgeführt. Auch Kreisbrandrat Weiß war vor Ort.

In dem Stall befanden sich laut Eigentümer 133 Schweine, die in den Flammen verendeten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 800.000 bis eine Million Euro.


0 Kommentare