29.01.2020, 12:13 Uhr

Unfall bei Arzberg Bei Glätte zu schnell unterwegs – 6.000 Euro Schaden

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

In den frühen Morgenstunden des Mittwochs, 29. Januar, gegen 4.25 Uhr, war ein 43-jähriger VW-Fahrer mit seinem Pkw auf der Bundesstraße B303 bei Arzberg augenscheinlich zu flott unterwegs. Dabei rutschte er auf eisglatter Straße mit seinem Fahrzeug, einem VW, Phaeton, gegen die Leitplanke.

ARZBERG Der Fahrer blieb dabei unverletzt. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 6.000 Euro. Der an der Leitplanke entstandene Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Der 43-Jährige muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 145 Euro und einem Punkt auf dem Konto in Flensburg rechnen.


0 Kommentare