28.01.2020, 16:13 Uhr

Keine Personenschäden Unwetter in der nördlichen Oberpfalz führt zu mehreren Einsätzen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Dienstagmittag führte ein Unwetter in der Oberpfalz zu zahlreichen Einsätzen. Bislang kam es zu keinen Personenschäden.

OBERPFALZ Am Dienstag, 28. Januar, kam es in der Zeit von 12 bis 15.15 Uhr insbesondere im Bereich der nördlichen Oberpfalz zu mehreren entwurzelten Bäumen und dadurch entstandenen Verkehrsbehinderungen. Nach derzeitigem Stand gingen bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberpfalz etwa 40 Meldungen über umgewehte Gegenstände oder Bäume auf der Fahrbahn ein, bei denen bislang keine Person verletzt wurde. Betroffen sind insbesondere die Landkreise aus dem Norden und Südosten der Oberpfalz. Besonders stark war der Landkreis Schwandorf tangiert. Die Polizei bittet um erhöhte Vorsicht auf den Straßen.


0 Kommentare