27.01.2020, 23:12 Uhr

Die Kripo ermittelt Waldsassener Schleierfahnder ziehen über 300 Gramm Marihuana aus dem Verkehr

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Der Sonntagsausflug zur Drogenbeschaffung in Tschechien endete für zwei junge Oberpfälzer abrupt, als sie von Schleierfahndern in Waldsassen angehalten und festgenommen wurden.

WALDSASSEN Am Sonntag, 26. Januar, gegen Mittag, kontrollierten Beamte der Grenzpolizeigruppe der PI Waldsassen in der Egerer Straße einen Mercedes. Darin befanden sich zwei 19-Jährige aus dem Landkreis Neumarkt, die gerade aus Tschechien eingereist waren. In einem Rucksack im Fahrzeuginneren fanden die Waldsassener Schleierfahnder schließlich über 300 Gramm Marihuana, was zu Festnahme der beiden Insassen führte. Obendrein ergab ein Drogenvortest beim Fahrer Hinweise auf eine Beeinträchtigung durch THC. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Beide Männer wurden nach den strafprozessualen Maßnahmen wieder entlassen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden hat die Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Straßenverkehrsgesetz aufgenommen.


0 Kommentare