27.01.2020, 13:00 Uhr

Computerbetrug 22-Jähriger gewährt „Microsoft“ Zugriff auf PC und zahlt auch noch 811 Euro

(Foto: welcomia/123RF)(Foto: welcomia/123RF)

Ein 22-Jähriger aus Schwandorf erhielt am Samstagmorgen, 25. Januar, einen Anruf angeblich von Microsoft California. Der vermeintliche Mitarbeiter von Microsoft informierte den 22-Jährigen, dass sein PC gefährdet sei und deshalb eine Fernwartung erforderlich wäre.

SCHWANDORF Der 22-Jährige gestattete den Fernzugriff auf seinen PC. Als Entlohnung für die geleistete Hilfe überwies er zudem 811 Euro an die unbekannten Täter. Tatsächlich handelt es sich aber um eine Betrugsmasche, bei der die Täter ungehinderten Zugang zum PC erlangen und so Schadsoftware installieren können.


0 Kommentare