26.01.2020, 10:30 Uhr

Geschwindigkeitsmessungen auf der A93 493 Fahrer schneller als die Polizei erlaubt

(Foto: angelstorm/123RF)(Foto: angelstorm/123RF)

Am Samstagvormittag, 25. Januar, führten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Hof Geschwindigkeitsmessungen auf der Autobahn A93 im Bereich Selb, in Fahrtrichtung Holledau, durch.

SELB Von 3.259 gemessenen Fahrzeugen waren insgesamt 493 schneller als die erlaubten 80 km/h unterwegs. Die Fahrer erwarten Verwarnungsgelder oder Bußgelder. In 33 Fällen drohen sogar Fahrverbote. Trauriger Spitzenreiter war ein polnischer Ford, der mit 155 km/h, und damit fast doppelt so schnell wie erlaubt, unterwegs war. Den Fahrer erwarten nun ein saftiges Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot.


0 Kommentare