20.01.2020, 12:05 Uhr

1,14 Promille Trunkenheitsfahrt endet in Kollisionen mit mehreren parkenden Pkw – 14.000 Euro Sachschaden

(Foto: Bjoern Hennrichs/123rf.com)(Foto: Bjoern Hennrichs/123rf.com)

Am Sonntag, 19. Januar, um 19.30 Uhr, befuhr der 76-jährige Fahrer eines Pkws der Marke Mercedes die Johann-Sebastian-Bach-Straße in Weiden. Dort kollidierte er zunächst mit einem am rechten Fahrbahnrand parkenden Pkw. Nach dem Zusammenstoß setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort, stieß nur wenige Meter weiter mit einem weiteren Pkw zusammen und blieb daraufhin liegen. Durch den Aufprall wurde dieser zudem auf einen vor ihm parkenden vierten Pkw aufgeschoben.

WEIDEN Das Auto des Unfallverursachers war nach den Kollisionen nicht mehr fahrbereit, der Fahrer blieb jedoch unverletzt und es entstand kein Personenschaden. Nach dem Eintreffen einer Streife der Polizei Weiden wurde bei dem Autofahrer ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 1,14 Promille ergab. Die Beamten untersagten dem unter Alkoholeinfluss stehenden Fahrzeugführer folglich die Weiterfahrt und stellten dessen Führerschein sicher.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 14.000 Euro. Den Pkw-Lenker erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss.


0 Kommentare