15.01.2020, 08:52 Uhr

Illegale Böller im Gepäck Rechnung ohne die Fahnder gemacht – 29-Jähriger schmuggelt als Taschenlampe getarnte Elektroschocker

(Foto: Bundespolizei Waidhaus)(Foto: Bundespolizei Waidhaus)

Vielleicht hatte der 29-Jährige gehofft, dass ihn so kurz nach Silvester an der tschechischen Grenze niemand kontrollieren würde. Da hatte er aber die Rechnung ohne die Fahnder der Bärnauer Bundespolizei gemacht.

WALDSASSEN Die stoppten den Mann aus Hessen im Ortsbereich Waldsassen und entdeckten in einer blauen Mülltüte im Auto 278 verbotene Böller überwiegend der Marke „Dum Bum“. Darüber hinaus wollte der Mann noch fünf Elektroschocker einführen, die als Taschenlampe getarnt waren. Diese „Leuchtgeräte“ senden zwar Licht aus, mit einem Umschalthebel können sie aber Stromstöße von mehreren tausend Volt abgeben. Der Mann gab an, alles kurz zuvor auf einem tschechischen Asiamarkt erworben zu haben.

Die Bundespolizisten beschlagnahmten Böller und Schocker und zeigten den Mann wegen Verstößen gegen das Waffen- und das Sprengstoffgesetz an.


0 Kommentare