12.01.2020, 13:25 Uhr

Feuerwehr konnte Brand löschen Brennende Kerze löst Wohnungsbrand aus – 59-Jährige schläft und erleidet Rauchvergiftung

(Foto: naturemania/123RF)(Foto: naturemania/123RF)

Am Sonntagmorgen, 12. Januar 2020, gegen 7.30 Uhr, wurde ein Anwohner auf einen Rauchmelder-Alarm in einer Wohnung eines mehrstöckigen Gebäudes in Mitterteich aufmerksam. Er verständigte über den Notruf die Feuerwehr. Durch die Feuerwehr wurde der Wohnungsbrand gelöscht.

MITTERTEICH Die Wohnungsinhaberin gab an, dass sie auf der Couch geschlafen habe und auf dem Tisch eine brennende Kerze stand. Diese setzte vermutlich das Möbelstück in Brand. Die 59-Jährige wurde zur Behandlung einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus Tirschenreuth verbracht.

Die restlichen circa 20 Bewohner des Gebäudes hatten aufgrund der Rauchentwicklung vorsorglich das Gebäude verlassen. Die eingesetzten Feuerwehren waren mit mehreren Fahrzeugen und etwa 90 Einsatzkräften vor Ort. Bei dem Brand entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.


0 Kommentare