10.01.2020, 16:39 Uhr

Vorfall in Schnaittenbach 15-Jähriger verletzt Mitschüler (14) mit einem Messer

(Foto: nomadsoul1/123RF)(Foto: nomadsoul1/123RF)

Am Freitag, 10. Januar, wurde 14-Jähriger in einer Schule in Schnaittenbach von einem Mitschüler mit einem Messer verletzt. Ein tatverdächtiger Mitschüler wurde festgenommen. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

SCHNAITTENBACH/LANDKREIS AMBERG-SULZBACH Gegen 11.25 Uhr wurden der Rettungsdienst und die Polizei über einen verletzten Schüler an einer Schule in Schnaittenbach informiert. Vor Ort konnte ein 14-Jähriger mit einer nicht lebensgefährlichen Verletzung am Oberkörper angetroffen werden.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befand er sich kurz zuvor beziehungsweise während der Pause mit einem 15-jährigen Mitschüler in einem Toilettenraum der Schule. Aus noch zu ermittelnden Gründen habe der 15-Jährige den 14-Jährigen unvermittelt mit einem Messer verletzt. Der 14-Jährige ersuchte daraufhin Lehrkräfte um Hilfe, welche den Rettungsdienst verständigten.

Der Tatverdächtige konnte vor Ort ruhig und widerstandslos festgenommen werden. Der 14-jährige Geschädigte wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen, das zuständige Jugendamt ist informiert.


0 Kommentare