10.01.2020, 09:03 Uhr

Pole wird nach Italien ausgeliefert Unfreiwillige „Fahrt in den Süden“

(Foto: Frank Annotee/123rf.com)(Foto: Frank Annotee/123rf.com)

Ein Pole wollte mit seinem Transporter von Tschechien in seine Heimat reisen. Weit kam er nicht, denn in Waidhaus klickten die Handschellen der Bundespolizei.

WAIDHAUS Bei der Kontrolle des 24-Jährigen hatten Fahnder festgestellt, dass der Mann von Italien mit internationalem Haftbefehl gesucht wird. Wegen mehrerer Eigentumsdelikte soll er an die italienischen Behörden ausgeliefert werden, teilte die Bundespolizeiinspektion Waidhaus am Freitag, 10. Januar 2020, mit. Die Fahnder der Bundespolizeiinspektion Waidhaus nahmen den Polen fest, der nun in der JVA Weiden auf seine unfreiwillige „Fahrt in den Süden“ wartet.


0 Kommentare