07.01.2020, 15:47 Uhr

Die Kripo ermittelt Drei Wohnhäuser in Teublitz wurden zum Ziel für Einbrecher

(Foto: Andrey Popov/123rf.com)(Foto: Andrey Popov/123rf.com)

Die Abwesenheit der Bewohner nutzten Einbrecher, um in drei Wohnhäuser in Teublitz einzudringen.

TEUBLITZ Wohl ohne Beute verließen die Unbekannten ein Wohnhaus „Am Herrnberg“, in das sie zwischen Weihnachten und Heilig Drei König gewaltsam eingedrungen sind.

In der Wiesenstraße überraschten die Bewohner bei ihrer Rückkehr in den späten Nachmittagsstunden des 6. Januars gegen 18:30 Uhr, zwei Eindringlinge in ihrem Wohnhaus. Die Diebe nahmen Reißaus und konnten unerkannt fliehen. Dabei nahmen sie jedoch Schmuck und Uhren im Wert eines mittleren vierstelligen Eurobetrages mit. Die Täter waren zuvor gewaltsam in das Gebäude eingedrungen und haben dadurch einen Sachschaden in Höhe von 400 Euro verursacht. Die beiden männlichen Tatverdächtigen wurden als etwa 30-40 Jahre alt, 175 cm groß und als slawischer/osteuropäischer Erscheinungstyp beschrieben.

Bargeld und eine Uhr erbeuteten bislang Unbekannte am Nachmittag des gleichen Tages, zwischen 16.30 und 18.45 Uhr, aus einem Wohnhaus in der Hans-Böckler-Straße, wobei die Täter beim Eindringen in das Gebäude einen Schaden von rund 400 Euro anrichteten und der Wert ihres Diebesgut bei einem mittleren dreistelligen Eurobetrag liegt.

Die Kripo bittet um Hinweise

Die Kriminalpolizei Amberg hat in allen drei Fällen die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise. Wer hat an den genannten Örtlichkeiten insbesondere am Tag der Heiligen Drei Könige, Personen oder Fahrzeuge bemerkt, die mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten? Die Ermittler nehmen Hinweise unter der Rufnummer 09621/ 890-0 entgegen.


0 Kommentare