29.12.2019, 13:57 Uhr

Das wurde sofort bemerkt Statt Urin einen Becher mit Speichel für den Dorgentest abgegeben

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

In den frühen Abendstunden des Freitags, 27. Dezember, kontrollierte eine Zivilstreife der VPI Amberg an der Rastanlage Oberpfälzer Alb-Süd einen Pkw mit französischer Zulassung.

ILLSCHWANG/LANDKREIS AMBERG-SULZBACH Da die Beamten bei der Durchsuchung des Fahrzeugs eine geringe Menge von Marihuana aufgefunden haben lag der Verdacht nahe, dass auch der 23-jährige Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Den daraufhin durchgeführten Drogenvortest, der durch die Abgabe einer Urinprobe durchgeführt wird, versuchte der Fahrer zu manipulieren. Anstatt Urin übergab der Proband einen Becher mit Speichel, was den Beamten natürlich sofort auffiel. Es folgte eine Blutentnahme im Klinikum Amberg und die Weiterfahrt wurde natürlich unterbunden.


0 Kommentare