27.12.2019, 11:44 Uhr

Ausnüchterung in der Zelle Betrunkene Randalierer leisten Widerstand – 27-Jähriger beißt Polizisten in den Daumen

(Foto: Stefan Dinse/123rf.com)(Foto: Stefan Dinse/123rf.com)

Am Dienstag, 24. Dezember, gegen 16.15 Uhr, wurden zwei Randalierer mitgeteilt, die in der Lindenstraße in Rehau bereits eine gläserne Eingangstüre eingetreten und einen Pkw beschädigt hätten.

REHAU/LANDKREIS HOF Schon bei Eintreffen wurde die Streife durch einen 19-jährigen amtsbekannten Rehauer aufs Übelste beschimpft. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens musste er letztlich zu Boden gebracht und gefesselt werden, erst dann konnte er ins Dienstauto gebracht werden. Der zweite junge Mann, ebenfalls ein amtsbekannter 27-jähriger Rehauer, hatte sich bereits entfernt und konnte aber in der Nähe festgestellt werden. Auch er verhielt sich sofort aggressiv und beleidigend gegenüber den einschreitenden Polizeibeamten und konnte ebenfalls nur zwangsweise in den Streifenwagen gebracht werden. Dort gingen die Beleidigungen weiter, außerdem versuchte er, einem Beamten einen Kopfstoß zu verpassen. Bei dem Versuch, ihn unter Kontrolle zu bringen, biss er einem Beamten durch dessen Handschuh in den Daumen. Der Beamte wurde dadurch leicht verletzt. Bei beiden deutlich alkoholisierten Beschuldigten mussten Blutentnahmen über sich ergehen lassen und haben nun beide eine Reihe von Anzeigen am Hals. Nach der Ausnüchterung wurden die beiden schließlich wieder entlassen.


0 Kommentare