16.12.2019, 10:04 Uhr

Zollamt Weiden-Waidhaus 1.520 Tabletten und elf Fläschchen – Zoll findet Arzneimittel in Postpaketen

(Foto: Bundeszollverwaltung)(Foto: Bundeszollverwaltung)

Im Rahmen der Postabfertigung wurden in den letzten Wochen am Dienstort Weiden des Zollamts Weiden-Waidhaus vier Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz festgestellt. Da bei den aus den USA, Russland und von der Kanalinsel Jersey kommenden Paketen Unregelmäßigkeiten auftraten, wurden diese, jeweils im Beisein eines Zollbeamten, durch Beschäftigte eines Logistikunternehmens geöffnet.

WEIDEN Insgesamt kamen so 1.520 Stück Tabletten sowie elf Fläschchen mit 450 Milliliter Flüssigkeiten zum Vorschein. Die zuständige Arzneimittelüberwachungsbehörde wurde über die Einfuhren unterrichtet und stellte in den Prüfungsverfahren Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz fest. Des Weiteren ordnete die Arzneimittelüberwachungsbehörde die Vernichtung der Präparate an.

Die Tabletten und die Fläschchen wurden sichergestellt, der Empfänger dahingehend entsprechend unterrichtet.


0 Kommentare