15.12.2019, 21:10 Uhr

65.000 Euro Schaden Nicht angegurtet – Autofahrer wird bei Unfall im Auto herumgeschleudert

(Foto: thongchuea/123RF)(Foto: thongchuea/123RF)

Am Samstag, 14. Dezember, gegen 5.25 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Weidner mit seinem Pkw der Marke BMW die Dr.-Seeling-Straße in stadtauswärtiger Richtung. Wie zunächst vermutet wurde, verlor der Verkehrsteilnehmer wegen zu höher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, überfuhr die Grünfläche zur Moosbürger Straße und prallte in den geparkten Pkw eines 32-jährigen Weidners.

WEIDEN Erst in der Hofeinfahrt eines dort befindlichen Anwesens kam der Unfallverursacher mit seinem BMW zum Stehen. Da der 31-Jährige keinen Sicherheitsgurt trug, wurde er durch die Aufprallgeschwindigkeit im Fahrzeug umhergeschleudert und musste durch die Feuerwehr Weiden aus dem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Mit mittelschweren Verletzungen wurde der Geborgene ins Klinikum Weiden verbracht.

Nicht nur die hohe Geschwindigkeit, sondern auch der erhebliche Alkoholkonsum, der durch die Polizei beim Unfallverursacher festgestellt wurde, war ausschlaggebend, dass er die Kontrolle über seinen Pkw verlor. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden in Höhe von circa 65.000 Euro. Weiterhin wurde das Pumpwerk der Stadtwerke Weiden beschädigt, welches sich auf der Grünfläche befand.


0 Kommentare