15.12.2019, 21:03 Uhr

Zeugen gesucht In Schlangenlinien auf der A93 unterwegs – Betrunkene verursacht beinahe mehrere Verkehrsunfälle

(Foto: PiotrMarcinski.com/123rf.com)(Foto: PiotrMarcinski.com/123rf.com)

Am Samstag, 14. Dezember, gegen 6.50 Uhr, meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen Audi A 4, der die Autobahn A93 in Fahrtrichtung Hof in Schlangenlinien befuhr. Der Pkw brauchte nicht nur beide Fahrspuren, sondern kam sogar immer wieder auf den Seitenstreifen.

PFREIMD Durch mehrere Zeugen wurde beobachtet, wie es sogar mehrmals zu Beinaheverkehrsunfällen kam. Glücklicherweise kam es zu keinem Zusammenstoß mit anderen Fahrzeugen. Kurz vor der AS Pfreimd konnte eine 27jährige Pkw – Lenkerin aus der nördlichen Oberpfalz einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Nachdem durch die kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der Dame festgestellt wurde, ergab ein freiwillig durchgeführter Alkotest einen AAK – Wert von fast zwei Promille. Ihr Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Die junge Dame musste sich im Anschluss noch in einem Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Sie hat nun mit einem Strafverfahren und einem Entzug ihrer Fahrerlaubnis für mehrere Monate zu rechnen.

Die sachbearbeitende Autobahnpolizeistation Schwandorf bittet Verkehrsteilnehmer, die durch das Schlangenlinienfahren gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 09431/ 4301-821 mit der Autobahnpolizei Schwandorf in Verbindung zu setzten.


0 Kommentare