14.12.2019, 18:18 Uhr

Doppeltes Pech Erst bleibt das Auto liegen, dann sperrt ein 68-Jähriger sich auch noch aus

(Foto: Chalabala/123rf.com)(Foto: Chalabala/123rf.com)

Mit einer Panne blieb ein 68-jähriger Mann aus Burgstädt am Freitag, 13. Dezember, gegen 18.15 Uhr, mit dem Auto seiner Schwester bei starkem Schneetreiben liegen. Über Notruf bat er die Beamten der Einsatzzentrale darum, einen Abschleppdienst zu verständigen, da er selbst weder Fahrzeugdokumente noch Geld dabei hatte.

A9/KONRADSREUTH Wie in solchen Fällen erforderlich, wurde zunächst eine Polizeistreife mit der Überprüfung des Sachverhalts vor Ort beauftragt. Die Beamten fanden bei ihrem Eintreffen einen völlig Durchnässten neben seinem Fahrzeug stehen. Der 68-Jährige hatte sich beim Aussteigen nämlich aus seinem wohl nicht ganz modernen Fahrzeug ausgesperrt. Der Schlüssel steckte jedenfalls noch im Zündschloss des versperrten Autos. Die Beamten setzten den Mann erst einmal in das Dienstfahrzeug und drehten die Heizung auf, bevor sich ein Abschleppdienst des Autos des Herren aus der Pfalz annahm.


0 Kommentare