03.12.2019, 15:26 Uhr

Die Polizei ermittelt MacBook im Internet an Betrüger verkauft

(Foto: pressmaster/123RF)(Foto: pressmaster/123RF)

Nach einem Internetinserat im November, in dem sie ihr MacBook angeboten hatte, wurde eine 30-Jährige aus Kastl im Landkreis Amberg-Sulzbach von einem angeblichen Briten kontaktiert. Schließlich versandte sie den Laptop, die vereinbarte Kaufsumme von 782 Euro erhielt sie jedoch nicht.

KASTL/LANDKREIS AMBERG-SULZBACH Stattdessen bekam sie eine Nachricht von der „angeblichen Bank“ des Adressaten, dass nur ein „Mindestbetrag“ von 1.500 Euro ins Ausland überwiesen werden könne, für den sie nun in Vorleistung gehen müsse. Die Geschädigte zeigte den Betrug nun bei der Polizeiinspektion Amberg an.


0 Kommentare