03.12.2019, 15:19 Uhr

Verfahren gegen einen 20-Jährigen Berauschter Autofahrer ohne Führerschein und mit Fahrzeug ohne Zulassung

(Foto: Eskymaks/123rf.com)(Foto: Eskymaks/123rf.com)

Wegen des Verdachts mehrerer Straftaten leiteten Hofer Zivilfahnder ein Verfahren gegen einen 20-jährigen Autofahrer ein, den sie am Montagnachmittag, 2. Dezember, in der Uferstraße in Hof kontrollierten. Der unter Drogeneinfluss stehende Heranwachsende besaß keinen Führerschein und seinem Auto fehlte eine gültige Zulassung. Zudem fanden die Polizisten vor Kurzem gestohlene Kennzeichen.

HOF Gegen 14.15 Uhr gelang es den Ordnungshütern, den 20-Jährigen, der zuvor mehrere Anhalte-Zeichen missachtet hatte und versucht hatte, sich im Verkehrsfluss einer Kontrolle zu entziehen, in der Uferstraße anzuhalten. Bei der folgenden Überprüfung stellten die Beamten bei dem jungen Mann Anzeichen fest, die auf einen Drogenkonsum schließen ließen. Ein Urin-Schnelltest bestätigte den Verdacht, denn er reagierte positiv auf Cannabisprodukte. Ferner waren die am Skoda angebrachten Kennzeichen bereits entstempelt und somit nicht für die Teilnahme im Straßenverkehr zugelassen. Die zusätzliche Strafanzeige wegen eines Pflichtversicherungs- und Steuervergehens folgte obligatorisch.

Dem nicht genug fanden die Polizisten im Kofferraum des Wagens ein am vorletzten Wochenende in der Von-der-Tann-Straße in Hof entwendetes Kennzeichenpaar und stellten es sicher. Die Zivilfahnder ordneten eine Blutentnahme an, die schließlich ein Arzt in einem Krankenhaus durchführte. Zudem unterbanden die Beamten die Weiterfahrt. Der junge Mann muss nun mit einer empfindlichen Bestrafung rechnen.


0 Kommentare