26.11.2019, 21:00 Uhr

Bergung dauerte über fünf Stunden Lkw kippt im Autobahnzubringer um – Fahrer leicht verletzt, über 150.000 Euro Schaden

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Montag, 25. November, befuhr ein 42-jähriger Lkw-Fahrer die Autobahn A93 aus Richtung Hof kommend und wollte mit seinem Sattelzug über das Autobahnkreuz Oberpfälzer Wald auf die A6 in Fahrtrichtung Waidhaus auffahren. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Sattelzug im kurvenreichen Übergangsbereich zur A6 nach rechts in den Grünstreifen, kippte auf die Schutzleitplanke und kam schlussendlich neben der Fahrbahn zum Liegen.

WERNBERG-KÖBLITZ Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er konnte selbstständig das Führerhaus verlassen. Der zur Unfallstelle geeilte Rettungsdienst brachte den leichtverletzten zur Beobachtung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Zubringer zur A6 waren von circa 20 bis 1.30 Uhr auf Grund der Bergungsmaßnahmen total gesperrt. Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr Oberköblitz abgesichert. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 152.000 Euro.


0 Kommentare