23.11.2019, 21:58 Uhr

Unfall auf der A9 Fahrer eines Kleintransporters schläft am Steuer ein und kracht in einen Sattelzug

(Foto: svedoliver/123rf.com)(Foto: svedoliver/123rf.com)

Großes Glück hatte am Freitagmorgen, 11. November, der spanische Fahrer eines Kleintransporters aus Wermelskirchen.

BERG/LANDKREIS HOF Kurz nach 7 Uhr war der 37-Jährige am Steuer eingeschlafen. Der Transporter geriet dadurch vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen und krachte in den Auflieger eines dort fahrenden Sattelzuges. Der Sprinter wurde im Frontbereich stark beschädigt. Wie durch ein Wunder blieb der Spanier unverletzt. Durch herumliegende Plastik- und Metallteile wurden noch zwei weitere Autos beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von knapp 50.000 Euro. Der Unfallverursacher muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.


0 Kommentare