22.11.2019, 14:48 Uhr

Er wollte Getränke kaufen 58-Jähriger fährt mit drei Promille zwei Fahrzeuge an – Zeugen trauten kaum ihren Augen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Im Stadtosten von Amberg war am Donnerstagabend, 21. November, ein 58-Jähriger unterwegs und wollte seinen Nissan, der hinter einem Lkw abgestellt war, ausparken. Ein Unbeteiligter glaubte dann fast, seinen Augen nicht trauen zu können. Er beobachtete, wie der Mann den Lkw am linken Eck anfuhr und dabei die Motorhaube seines Autos aufriss, während an dem Schwerfahrzeug nur leichter Schaden entstanden war.

AMBERG Allerdings setzte der Unfallverursacher unbeirrt seine Fahrt fort, um sich – wie sich später herausstellte – Getränke zu kaufen. Bei der Rückkehr parkte er fast an gleicher Örtlichkeit, nun hinter einem Audi, dem er dabei zweimal auf die Stoßstange auffuhr und ebenfalls beschädigte.

Die Zeugen sahen den 58-Jährigen dann torkelnd und stolpernd zu Fuß nach Hause gehen. Dort wurde er dann sehr stark alkoholisiert von der verständigten Polizeistreife angetroffen und ein Atemalkoholtest zeigte beachtliche drei Promille an. Daraufhin folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins. Der angerichtete Sachschaden dürfte circa 1.600 Euro betragen.


0 Kommentare