21.11.2019, 16:00 Uhr

Strafverfahren als Folge Pärchen hatte Silvesterböller ohne Erlaubnis nach Deutschland eingeführt

(Foto: Bundeszollverwaltung)(Foto: Bundeszollverwaltung)

Am Dienstag, 19. November, kam ein Pärchen aus Bopfingen am Grenzübergang bei Waldsassen zur Einreise. Bei der Kontrolle durch die Fahnder der PI Waldsassen konnten im Fußraum hinter dem Fahrersitz 40 Silvesterböller aufgefunden werden, die zuvor in Tschechien erworben wurden.

WALDSASSEN Pech für das Pärchen, dass sie für die entsprechende Kategorie der Böller keine Erlaubnis hatten. Ein Strafverfahren nach dem Sprengstoffgesetz ist nun die Folge des Handelns.


0 Kommentare