19.11.2019, 15:07 Uhr

Kontrolle durch Schleierfahnder Zwei Rumänen fuhren mit 468 falschen 100-Euro-Scheinen auf der A6 spazieren

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Mittwoch, 13. November, gegen 15.30 Uhr, kontrollierten Schleierfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Amberg auf der Autobahn A6 an der Autobahnrastanlage Oberpfälzer Alb Nord einen VW Passat mit rumänischem Kennzeichen. Besetzt war das Auto mit zwei rumänischen Staatsangehörigen im Alter von 34 Jahren.

AMBERG Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs und der Personen fanden die Polizisten fünf Päckchen mit Falschgeld. Insgesamt hatten die beiden 468 falsche 100-Euro-Scheine dabei. Die Falschgeldexperten des Bayerischen Landeskriminalamtes übernahmen mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Amberg die weiteren Ermittlungen. Die beiden Tatverdächtigen wurden am Donnerstag, 14. November, dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Amberg vorgeführt, der Haftbefehl erließ und die Untersuchungshaft anordnete.


0 Kommentare