19.11.2019, 12:41 Uhr

In der Hausnummer geirrt 30-Jähriger mit zwei Promille wirft seine Wurstsemmel nach einem Polizeibeamten

(Foto: 123RF)(Foto: 123RF)

Polternd und an alle Türen hämmernd lief am Montagabend, 18. November, ein 30-Jähriger in einem Mehrfamilienhaus in der Schwindstraße in Amberg herum. Die Bewohner riefen die Polizei zu Hilfe, die kurze Zeit später eintraf.

AMBERG Der Übeltäter empfing die Polizeibeamten zuerst im Treppenhaus mit Beleidigungen und warf dann während eines Wortwechsels seine Wurstsemmel nach einem Ordnungshüter. Getroffen hat er nicht, aber da er sich völlig betrunken weigerte, das Anwesen zu verlassen, musste er zur Durchsetzung eines Platzverweises in Gewahrsam genommen werden. Dagegen wehrte er sich heftig mit Schlägen und Tritten, wurde jedoch mit unmittelbarem Zwang gefesselt und verbrachte den Rest der Nacht zur Ausnüchterung in einer Zelle.

Vermutlich hatte er sich aufgrund seiner Alkoholisierung von über zwei Promille in der Hausnummer geirrt, denn wie sich herausstellte, wohnt der Amberger im Anwesen nebenan. Die hinzugezogene Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme an und ermittelt wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, versuchter Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.


0 Kommentare