18.11.2019, 08:53 Uhr

Leicht verletzt ins Krankenhaus Opel-Fahrer ohne Fahrerlaubnis baut unter Alkoholeinfluss Unfall, flüchtet und kommt von der Fahrbahn ab

(Foto: rafaelbenari/123RF)(Foto: rafaelbenari/123RF)

Am Samstag, 16. November, gegen 13.10 Uhr, befuhr ein 36-jähriger Mann aus Oberviechtach mit seinem Opel Astra die Kreisstraße SAD34 von Pfreimd in Richtung Hohentreswitz. Auf Höhe Abschnitt 100, Kilometer 0,550, kam er infolge von Alkoholeinwirkung auf die linke Fahrbahnseite und der Fahrer eines entgegenkommenden Kleintransporters konnte einen Frontalzusammenstoß nur dadurch verhindern, indem er nach links auswich und hierbei gegen die linke Leitplanke prallte.

PFREIMD Der Opel-Fahrer setzte, ohne anzuhalten und sich um die Schadensregulierung zu kümmern, seine Fahrt fort. Nach weiteren 700 Metern fuhr der Mann in einer Linkskurve geradeaus weiter und kam dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er zwischen zwei Bäumen zum Stillstand kam. Ein nachfolgender Verkehrsteilnehmer befreite den Mann dann aus seinem Pkw. Er zog sich durch den Anprall leichtere Verletzungen zu und wurde mit den Rettungswagen ins Krankenhaus Schwandorf eingeliefert.

Da bei dem Opel-Fahrer deutlich Alkoholgeruch festgestellt werden konnte, wurde nach einem positiven Alkoholtest eine Blutentnahme angeordnet. Der Mann ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis; diese wurde ihm bereits im April dieses Jahres aufgrund eines Verkehrsunfalls unter Alkoholeinwirkung entzogen.

Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen und der Leitplanke beläuft sich auf circa 24.000 Euro.


0 Kommentare