10.11.2019, 14:12 Uhr

Gefährdung des Straßenverkehrs 27-Jähriger mit zwei Promille richtet 57.000 Euro Schaden an

(Foto: Nejron Photo/123rf.com)(Foto: Nejron Photo/123rf.com)

Ein 27-Jähriger aus dem südlichen Teil des Landkreises Wunsiedel verursachte am Samstag, 9. November, gegen 20.30 Uhr, einen folgenschweren Verkehrsunfall.

WALDERSHOF/LANDKREIS TIRSCHENREUTH Der junge Mann steuerte seinen Mercedes SUV von Marktredwitz Richtung Waldershof, als er beim Kreisverkehr 18 Absperrgitterfelder und 14 Warnbaken mit Leuchten umfuhr. Der Grund für dieses Missgeschick dürfte die nicht unerhebliche Menge an Alkohol gewesen sein, die der Fahrer intus hatte. Jedoch kümmerte sich der Pkw-Fahrer nicht um den Unfall, sondern er setzt die Fahrt weiter fort nach Rodenzenreuth. Auch dort wurde ihm seine alkoholbedingte unsichere Fahrweise zum Verhängnis und er lenkte seinen Wagen frontal gegen eine Mauer. Hierbei blieb der Mercedes mit Totalschaden liegen. Doch auch das kümmerte den Mann nicht unbedingt, er rief einen Bekannten an, ließ sich von der zweiten Unfallörtlichkeit abholen und ins Krankenhaus nach Marktredwitz fahren. Doch dort wartet bereits die Polizei, die schon die Ermittlungen aufgenommen hat. Ziemlich genau Zwei Promille ergab der Vortest, was nun eine Blutentnahme nach sich zog. Auf den jungen Autofahrer warten nun Anzeigen wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol. Der Führerschein dürfte somit für längere Zeit weg sein. Die Feuerwehr Waldershof musste die Unfallstelle am Kreisverkehr absichern und für Ersatz von Warnbarken sorgen. Der Gesamtsachschaden wird auf circa 57.000 Euro geschätzt.


0 Kommentare