09.11.2019, 14:21 Uhr

Brandursache ist derzeit unklar Die Kripo ermittelt zum Brand eines leerstehenden Reihenhauses in Auerbach

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Beim Brand eines leerstehenden Reihenhauses in Auerbach wurde niemand verletzt, das Haus ist aber eventuell einsturzgefährdet.

AUERBACH Am Freitagabend, 8. November, gegen 21 Uhr, bemerkte ein Fußgänger, dass aus dem ersten Stock eines Reihenhauses in der Unteren Vorstadt dichter Qualm drang und verständigte die Feuerwehr. Die eintreffenden Rettungskräfte stellten fest, dass sich keine Personen im Gebäude befanden und begannen mit den Löscharbeiten. Dazu musste teilweise das Dach abgetragen werden. Der Schaden an dem derzeit unbewohnten Haus wird auf über 50 000 Euro geschätzt, evtl. besteht sogar Einsturzgefahr.

Während der Arbeiten durch die Feuerwehren, die mit etwa 90 Löschkräften aus Auerbach, Michelsfeld, Nitzelbuch, Königstein, Neuhaus und Troschenreuth tätig waren, wurden die beiden Nachbarhäuser vorsorglich geräumt. Die Anwohner konnten nach etwa zwei Stunden aber wieder in ihre Wohnung zurückkehren. Personen kamen weder beim Brand noch bei den Rettungsarbeiten zu Schaden.

Die Brandursache ist derzeit unklar, die Ermittlungen hierzu werden von der PI Auerbach mit Unterstützung der Kriminalpolizei Amberg geführt.


0 Kommentare