07.11.2019, 16:24 Uhr

Mehr als 30 Einbrüche Mutmaßlicher Serieneinbrecher festgenommen

(Foto: Frank Annotee/123rf.com)(Foto: Frank Annotee/123rf.com)

Am Montag, 29. Oktober, konnte ein 40-Jähriger von der Polizei festgenommen werden. Er steht im Verdacht, für mehr als 30 Einbrüche in den vergangenen Wochen verantwortlich zu sein. Der Beschuldigte sitzt mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.

TIRSCHENREUTH In den frühen Stunden des Sonntagmorgens, 28. Oktober, bemerkten Anwohner den 40-jährigen Mann, als er gerade versuchte, in deren Haus in der Friedrichstraße einzubrechen. Als sie den Unbekannten ansprachen, ergriff dieser unmittelbar mit seinem Pkw die Flucht. Der Täter konnte trotz sofortiger eingeleiteter Fahndung zunächst nicht aufgefunden werden.

In der gleichen Nacht war es in der Umgebung in einem Sportheim zu einem weiteren Einbruch gekommen, bei dem ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro verursacht worden ist. Am nächsten Tag wurde der Polizei durch aufmerksame Bürger ein verdächtiges Fahrzeug vor einem Wohnanwesen mitgeteilt. Die Polizisten konnten dort einen 26- und 27-Jährigen antreffen. Bei deren Durchsuchung wurde Diebesgut festgestellt, das in Zusammenhang mit einem Einbruch in das Sportheim stand. Beide wurden vorläufig festgenommen. Zudem stellte sich heraus, dass die beiden mit dem Mann in Kontakt stehen, der offensichtlich in der Friedrichstraße eingebrochen ist. Im Laufe des Nachmittags erschien dieser dritte Beschuldigte und stellte sich der Polizei in Tirschenreuth. In seiner Wohnung konnten diverse Werkzeuge und andere handwerkliche Gegenstände aufgefunden werden. Diese müssen nun den vergangenen Einbrüchen in den Bereichen Tirschenreuth, Waldsassen und Neustadt an der Waldnaab zugeordnet werden.

Die Staatsanwaltschaft Weiden erließ gegen den Beschuldigten Haftbefehl, seine beiden Komplizen wurden nach Beendigung der strafprozessualen Maßnahmen entlassen. Die Kriminalpolizei Weiden hat die weiteren Ermittlungen übernommen.


0 Kommentare