05.11.2019, 11:03 Uhr

Kontrolle in Weiden „Permanente Leistungserschleichungen“ – Syrer landet für 35 Tage in der JVA Weiden

(Foto: Jiri Hera/123rf.com)(Foto: Jiri Hera/123rf.com)

Fahnder des Bundespolizeireviers Weiden kontrollierten am Bahnhof Weiden bei einem Halt des Flix-Busses von Chur (Schweiz) nach Berlin einen Syrer.

WEIDEN Bei der Abfrage seiner Personalien vermeldete der Fahndungscomputer einen Treffer. Wegen permanenter Leistungserschleichungen war der 24-Jährige im Jahr 2018 vom Amtsgericht Regensburg zu einer Geldstrafe von 1.750 Euro verurteilt worden, war aber seither unauffindbar gewesen. Daher suchte ihn die Staatsanwaltschaft Regensburg mit Vollstreckungshaftbefehl. Der Verurteilte konnte die Strafe nicht bezahlen und die Bundespolizei lieferte den Mann für 35 Tage in die JVA Weiden ein.


0 Kommentare