30.10.2019, 14:33 Uhr

Drogen am Steuer Fahndern wehte „leichte Marihuananote“ bei Kontrolle eines Briten um die Nase

(Foto: pinkcandy/123RF)(Foto: pinkcandy/123RF)

Einen Briten unterzogen die Fahnder der Grenzpolizei am Dienstagnachmittag, 29. Oktober, einer Kontrolle.

WALDSASSEN Er war nach eigenen Angaben mit seiner Freundin gerade unterwegs zu seiner neuen Arbeitsstelle in Österreich. Da den Fahndern eine „leichte Marihuananote“ um die Nase wehte, schauten sie etwas genauer im Auto nach. Bei der Durchsuchung des Mannes konnte dann eine geringe Menge Marihuana in der Hosentasche gefunden werden. Auch stand er offensichtlich aktuell unter dem Einfluss von Drogen, weshalb er zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht werden musste. Nach der Anzeigenaufnahme wurde die Weiterfahrt unterbunden, da auch die Freundin keinen Führerschein hatte.


0 Kommentare