29.10.2019, 19:26 Uhr

Totalsperrung bei Windischeschenbach Sattelzug kollidiert auf der A93 mit einem Brückenpfeiler

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Dienstagmorgen, 29. Oktober, gegen 5 Uhr, für ein 39-jähriger, ukrainischer Lkw-Fahrer mit dem Sattelzug seiner polnischen Firma auf der Autobahn A93 in Fahrtrichtung Hof. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er mit dem 40-Tonner nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Mittelschutzleitplanke, drückte diese so stark nach links, dass er im weiteren Verlauf mit seinem Führerhaus zusätzlich noch gegen den sich dahinter befindlichen Brückenpfeiler kollidierte. Nach Zeugenaussagen war kein weiteres Fahrzeug beteiligt.

WINDISCHESCHENBACH Der Ukrainer verletzte sich bei diesem zweiten Aufprall an seiner eigenen A-Säule im Führerhaus so heftig, dass er schwerverletzt im Kopfbereich, per Hubschrauber ins Universitätsklinikum Regensburg, geflogen werden musste.

Am Sattelzug entstand Sachschaden von mindestens 15.000 Euro. Die Leitplanke wurde auf circa 100 Meter beschädigt. Inwiefern auch an der Brücke Schaden entstand bedarf der Abklärung.

Die Richtungsfahrbahn nach Hof war für circa dreieinhalb Stunden fast vollständig gesperrt. Zur Bergung, Absicherung und Verkehrsleitung war durch die ILS ein Großaufgebot aufgerufen, unter anderem Feuerwehren aus Windischeschenbach, Neuhaus, Neustadt und Wildenreuth sowie ein Rettungsfahrzeug und ein Hubschrauber. Die Bergung des Sattelzuges dauerte zusätzlich, da die Druckleitung der Bremse geschädigt war.


0 Kommentare