25.10.2019, 00:24 Uhr

Auf dem Weg von Hamburg nach Italien Kontrolle auf der A9 – Gefahrgut-Ladung mangelhaft gesichert

(Foto: Erwin Wodicka/123rf.com)(Foto: Erwin Wodicka/123rf.com)

Unzureichende Ladungssicherung und mangelhafte Schutzausrüstung für den Fahrer stellten Spezialisten der Hofer Verkehrspolizei bei der Kontrolle eines rumänischen Sattelzuges am Mittwochmittag, 23. Oktober, am Parkplatz Lipperts fest.

A9/LEUPOLDSGRÜN Der 40-Tonner war auf dem Weg von Hamburg nach Italien und gatte verschiedene gefährliche Ladegüter geladen. Teilweise standen große Fässer komplett ohne Sicherung auf der Ladefläche. Einige Kartons mit Lithium-Ionen-Akkus waren einfach auf die Fässer gelegt und rutschten darauf herum. Die vorgeschriebene Schutzausrüstung, die der Fahrer im Schadensfall nutzen muss, war unvollständig. So fehlte unter anderem die Augenspülflasche. Der 50-jährige Fahrer musste sein schweres Gefährt bis zur Behebung der Mängel abstellen. Ihn erwartet ein Bußgeld von rund 500 Euro.


0 Kommentare