20.10.2019, 14:07 Uhr

Alkohol und Drogen Fahrzeugführer zeigt sich unbelehrbar

(Foto: bwylezich/123RF)(Foto: bwylezich/123RF)

Gleich zweimal machte ein 32-jähriger Monteur in den vergangenen Tagen „unliebsame“ Bekanntschaft mit der Polizei.

AMBERG Am Donnerstag, 17. Oktober, gegen 22 Uhr, geriet er mit seinem Fahrzeug in Ursensollen in eine Verkehrskontrolle des Amberger Einsatzzuges, hier hatte er zu viel Alkohol „intus“, das Messgerät zeigte einen Wert von 0,68 Promille.

Nach einer Blutentnahme wurden die Fahrzeugschlüssel des Arbeiters sichergestellt, seinen Führerschein durfte er hier noch behalten.

Am Freitag, 18. Oktober, gegen 7 Uhr, wollte der 32-Jährige seinen Schlüssel bei der Amberger Inspektion abholen. Hierzu befuhr er die Kümmersbrucker Straße und wollte nach links zur Inspektion abbiegen, er entschloss sich jedoch kurz vorher geradeaus weiterzufahren, „Pech“ für ihn war jedoch, dass in diesem Moment ein Bus sein Fahrzeug passieren wollte, es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, es entstand ein Sachschaden in Höhe von gut 3.000,- €.

Bei der Unfallaufnahme war der Monteur zwar nüchtern, dieses Mal wurde jedoch Drogenkonsum festgestellt, ein Test reagierte positiv auf Amphetamin. Wieder war eine Blutentnahme die Folge, dieses Mal wurde jedoch der Führerschein auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sichergestellt.


0 Kommentare