11.10.2019, 20:18 Uhr

Mehrere Straftatbestände 19-jähriger Randalierer leistet Widerstand – Polizist bis auf Weiteres nicht dienstfähig

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Sonntag, 6. Oktober, gegen 3 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale die Mitteilung über einen 19-jährigen Randalierer in der Hauptstraße ein.

NEUNBURG VORM WALD Der Beschuldigte, ein deutscher Staatsangehöriger mit Wohnsitz in Neunburg vorm Wald, hatte zuvor eine Fensterscheibe eines Lokals eingeschlagen und gewaltsam auf mehrere geparkte Pkw eingewirkt. Gegenüber der ersten eintreffenden Streifenbesatzung verhielt sich der 19-Jährige aggressiv, sodass er zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Auch dadurch ließ sich der 19-Jährige, der im Übrigen auch schon in der Vergangenheit mehrfach polizeilich in Erscheinung trat, nicht beruhigen. Am Boden liegend trat er mehrfach in Richtung der Polizeibeamten. Zudem beleidigte er sie fortwährend und versuchte, sie anzuspucken. Daher wurden zwei weitere Streifenbesatzungen aus Schwandorf und Oberviechtach zum Einsatzort beordert. Da sich der Beschuldigte im weiteren Verlauf nicht beruhigen lies und von ihm eine erhebliche Fremdgefährdung ausging, wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert.

Eine nach der Tat durchgeführte Blutentnahme beim Beschuldigten ergab bei diesem eine erhebliche Alkoholisierung. Das Ergebnis einer Untersuchung auf andere berauschende Mittel im Blut des Beschuldigten steht noch aus.

Durch die Widerstandshandlungen des Beschuldigten wurden zwei Polizeibeamte verletzt. Ein Beamter so erheblich, dass er wegen einer Verletzung am Arm bis auf Weiteres nicht mehr dienstfähig ist.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro, wobei dahingehend noch weitere Ermittlungen getätigt werden müssen.

Der 19-Jährige verwirklichte durch sein Vorgehen mehrere Straftatbestände nach dem Strafgesetzbuch. Die Anzeige wird nach Abschluss der Ermittlungen an die Staatsanwaltschaft Amberg abgegeben.


0 Kommentare