06.10.2019, 12:23 Uhr

Die Polizei ermittelt „Sexpressing“-Mail – 18-Jährige sollte 2.000 Euro zahlen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Die 18-jährige Geschädigte erhielt von einem unbekannten Täter zwei so genannte „Sexpressing“-Mails. In diesen Mails wurde die Geschädigte aufgefordert, insgesamt 2.000 Euro an ein angegebenes Bitcoinkonto zu überweisen.

STEINBERG AM SEE Sollte die Zahlung ausbleiben wurde in den Mails angedroht, dass pikante Details über die Geschädigte an all ihre persönlichen Kontakte weitergeleitet werden.

Die angeblichen Videoaufnahmen existieren in der Regel nicht. Empfänger solcher Mails sollten auf keinen Fall auf die Forderungen eingehen oder mit den Absendern in Kontakt treten. Die Ermittlungen zu dem unbekannten Täter dauern an.


0 Kommentare