06.10.2019, 10:43 Uhr

6.000 Euro Schaden Schutzplanke auf der A9 niedergewalzt und abgehauen

(Foto: annavaczi/123RF)(Foto: annavaczi/123RF)

Vermutlich ein Lkw geriet am Samstagmorgen, 5. Oktober, zwischen 7 und 9 Uhr zwischen der Rastanlage Frankenwald und der Anschlussstelle Berg nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte circa 100 Meter der rechten Schutzplanke.

BERG/LANDKREIS HOF Der Anstoß muss heftig gewesen sein. Die Schutzplanke lag nahezu darnieder und der Standstreifen war mit Erdreich übersät. Das an der Autobahn angebrachte touristische Hinweisschild „Bad Steben“ wurde auch in Mitleidenschaft gezogen und muss nun erneuert werden. Der Verursacher flüchtete im Anschluss in südliche Richtung. An der Unfallstelle konnten Fahrzeugteile und orangefarbene Gefahrguttafeln aufgefunden werden. Die Autobahnmeisterei musste mit einer Kehrmaschine zur Säuberung der Fahrbahn anrücken. Der Schutzplankenschaden beläuft sich auf circa 6.000 Euro.

Zeugen welche den Unfallhergang beobachtet haben oder sonst Angaben zum verursachenden Fahrzeug / Spediteur machen können, melden sich bitte telefonisch bei der Verkehrspolizeiinspektion Hof unter der Telefonnummer 09281/ 704-803.


0 Kommentare