05.10.2019, 13:12 Uhr

Die Polizei ermittelt Mit einem falschen 100-Euro-Schein bezahlt

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Böses Erwachen für eine Mitarbeiterin eines Verbrauchermarktes in der Mitterteicher Straße in Tirschenreuth, als sie die Tageseinnahmen vom Mittwoch, 2. Oktober, zur Bank brachte.

TIRSCHENREUTH Die Zählmaschine ließ sich nicht beirren und spukte bei der Einzahlung eine falsche 100-Euro-Note wieder aus. Mit dieser muss ein Kunde beim Einkaufen am 2. Oktober bezahlt haben, ohne dass dies die Kassiererin bemerkt hatte. Der gefälschte 100-Euro-Schein wurde von der Polizei sichergestellt und ist nun ein Fall für die Kriminalpolizei Weiden.

Immer wieder geraten gefälschte Banknoten in den Umlauf. Deshalb ist besonders bei „großen“ Geldscheinen Vorsicht geboten. Wie man solche falschen Geldscheine erkennen könnte und was dann zu tun ist, kann im Internet unter www.polizei-beratung.de nachgelesen werden.


0 Kommentare