04.10.2019, 19:53 Uhr

Die Polizei ermittelt Mit 1,4 Promille fast den Gegenverkehr gerammt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Nur durch ein Brems- und Ausweichmanöver verhinderte ein 19-jähriger Pkw-Fahrer am Donnerstag, 3. Oktober, 1 Uhr, einen Frontalzusammenstoß auf dem Kaiser-Wilhelm-Ring in Amberg. Er wäre beinahe von einem anderen Fahrzeug gerammt worden, teilte er bei einer kurz darauf erfolgten Verkehrskontrolle den Polizisten mit, die sofort nach dem Fahrzeug fahndeten.

AMBERG Auf dem Parkplatz eines Baumarktes wurden die Beamten fündig und hielten dort einen 35-jährigen in seinem Pkw an, der mit 1,4 Promille deutlich alkoholisiert war und auf die Beschreibung passte. Auf die Sicherstellung des Führerscheins mussten die Ordnungshüter verzichten, da der 35-jährige keinen hatte. Gegen ihn wird wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.


0 Kommentare