02.10.2019, 23:25 Uhr

Wutausbruch Glasvitrine mit einem Baseballschläger zertrümmert und aus dem Fenster geworfen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Mit einem Baseballschläger zertrümmerte am Dienstagnachmittag, 1. Oktober, ein 31-jähriger Hofer seine eigene Glasvitrine und warf die Überreste aus einem Fenster im zweiten Stock seines Anwesens. Die daraufhin verständigten Polizeibeamten überprüften den Mann, gegen den ein Haftbefehl vorlag. Er sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt ein.

HOF Gegen 16.45 Uhr verständigten Passanten die Hofer Polizei, da auf dem Gehweg in der Oelsnitzer Straße mehrere Scherben lagen. Wie sich weiterhin herausstellte, handelte es sich um die zerstörte Vitrine, die der polizeibekannte Mann zu „Entsorgungszwecken“ aus dem Fenster geworfen hatte. Glücklicherweise traf er dabei keine Fußgänger oder verursachte Sachschäden.

Im Rahmen der anschließenden Kontrolle des Mannes fanden die Beamten eine geringe Menge Marihuana und stellten eine Fahndungsnotierung fest. Wegen eines Vergehens der Nachstellung musste der Gesuchte eine sechsmonatige Freiheitsstrafe antreten, der er sich bislang entzog. Die Polizisten stellten das Betäubungsmittel sicher, verhafteten den Mann, leiteten ein neues Strafverfahren ein und brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt. Ob nun der Konsum von Cannabisprodukten oder eine andere Ursache dazu führten, dass der 31-Jährige sein Mobiliar demolierte, blieb den eingesetzten Beamten bislang unbekannt.


0 Kommentare