17.09.2019, 13:00 Uhr

Nicht alltäglich Marihuana in einer Kaffeemühle und einer Taschenlampe versteckt

(Foto: abhbah05/123RF)(Foto: abhbah05/123RF)

Nicht alltägliche Rauschgiftverstecke entdeckten die Beamten der Grenzpolizeiinspektion Selb, als sie einen 31-jährigen Mann kontrollierten, der am Montagabend, 16. September, mit dem Zug aus der Tschechischen Republik ins Bundesgebiet einreiste.

SCHIRNDING/LANDKREIS WUNSIEDEL Bei der Durchsuchung seines mitgeführten Reisegepäcks konnten sie sowohl in einer Kaffeemühle als auch in einer speziell präparierten Taschenlampe jeweils Kleinmengen Marihuana auffinden. Der tschechische Staatsangehörige gab an, das Rauschgift am gleichen Tag von einem Freund bekommen zu haben. Die Drogen wurden sichergestellt und der Mann wegen Schmuggels von Betäubungsmitteln angezeigt.


0 Kommentare