17.09.2019, 12:38 Uhr

Neuer Chef Amtswechsel bei der Verkehrspolizeiinspektion (VPI) Amberg – Leiter Friedrich Böhm verabschiedet

PP Norbert Zink, EPHK Friedrich Böhm, PR Tobias Mattes, LPD Robert Hausmann. (Foto: Haas)PP Norbert Zink, EPHK Friedrich Böhm, PR Tobias Mattes, LPD Robert Hausmann. (Foto: Haas)

Polizeipräsident Norbert Zink verabschiedete am 17. September den langjährigen Dienststellenleiter der Verkehrspolizeiinspektion Amberg, Ersten Polizeihauptkommissar Friedrich Böhm, in seinen wohlverdienten Ruhestand. Neuer Leiter ab 1. Oktober wird Polizeirat Tobias Mattes.

AMBERG Leitender Polizeidirektor Robert Hausmann begrüßte beim Festakt im Großen Saal des Rathauses rund 80 geladene Gäste aus Politik, Justiz, verschiedener Behörden und Organisationen sowie die Leiter der umliegenden Polizeidienststellen.

In seiner Festrede informierte Polizeipräsident Norbert Zink zunächst über die vielfältigen Aufgaben einer Verkehrspolizeiinspektion. Die VPI Amberg ist zusammen mit der nachgeordneten Autobahnpolizeistation Schwandorf unter anderem für polizeiliche Aufgaben auf den Autobahnen A6 und A93 zuständig und führt Schwerlast- und Geschwindigkeitskontrollen in den Landkreisen Amberg und Schwandorf sowie der Stadt Amberg durch. Weiterhin stellte Zink die langjährige engagierte Arbeit von Friedrich Böhm heraus und bezeichnete ihn als „Verkehrler durch und durch“. Er dankte ihm für die 14-jährige, erfolgreiche Leitung der VPI Amberg. Für seinen beginnenden Ruhestand wünschte er ihm alles Gute, Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Der neue Leiter der Dienststelle Tobias Mattes war zuletzt ein Jahr lang Dozent an der Hochschule für den Öffentlichen Dienst (HfÖD) – Fachbereich Polizei in Sulzbach-Rosenberg. Ihm wünschte der Polizeipräsident alles Gute, viel Kraft sowie Freude an der Ausübung seiner neuen Tätigkeit.

Für die musikalische Gestaltung der Veranstaltung sorgte das professionelle Klarinetten-Quartett des Polizeiorchesters Bayerns.


0 Kommentare