07.09.2019, 23:38 Uhr

Wohl technische Ursache Brand in der Innenstadt von Burglengenfeld – 250.000 Euro Schaden

(Foto: THW Schwandorf)(Foto: THW Schwandorf)

Am Donnerstag, 5. September, kam es in der Innenstadt von Burglengenfeld zu einem Brand. Die Ermittler gehen zwischenzeitlich von einer technischen Ursache aus. Der Schaden ist beträchtlich und liegt bei etwa 250.000 Euro.

BURGLENGENFELD Gegen 16.45 Uhr ereignete sich in der Rathausstraße in Burglengenfeld ein Brand in einem Schuppen. Umliegende Häuser wurden teilweise erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Brandleider erlitt leichtere Brandverletzungen und eine Rauchgasvergiftung. Ebenso erlitten ein Nachbar und eine Polizeibeamtin leichte Rauchgasvergiftungen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hatte bereits gestern die Ermittlungen aufgenommen. Heute wurde eine erneute Brandortbegehung durchgeführt. Nach dem gegenwärtigen Ermittlungsstand ist von einer technischen Ursache, ausgehend aus dem Bereich um eine Gefriertruhe auszugehen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa eine viertel Million Euro. Ein Haus ist bis auf Weiteres nicht bewohnbar.


0 Kommentare