04.09.2019, 17:26 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen Handgreifliche Auseinandersetzung in Maxhütte-Haidhof – 15-Jähriger schwer verletzt

(Foto: chalabala/123RF)(Foto: chalabala/123RF)

Am Dienstagabend, 3. September, ist es in Maxhütte-Haidhof zu einer Auseinandersetzung zweier Personengruppen gekommen. Mehrere Personen wurden leicht verletzt, eine Person schwer. Die Polizeiinspektion Burglengenfeld sucht Zeugen.

MAXHÜTTE-HAIDHOF Gegen 22.30 Uhr wurde die Polizeiinspektion Burglengenfeld zu einer Auseinandersetzung bzw. Schlägerei in der Bahnhofstraße in Maxhütte-Haidhof gerufen. Zwei Personengruppen, in der Summe angeblich etwa 20 Personen, wären aneinandergeraten. Mit Unterstützung mehrerer Streifen der umliegenden Dienststellen und der Bundespolizei wurde die Personengruppe angetroffen und kontrolliert. Auch der Rettungsdienst war mit mehreren Besatzung vor Ort. Teile der Gruppe hatten sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Vorfeld entfernt. Nachdem die Stimmung zunächst sehr aufgeheizt war, setzten die Beamten auch die Body-Cam ein. Zu einer weiteren Auseinandersetzung kam es daraufhin nicht mehr.

Die Ursache für den Streit ist noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen. Nach dem gegenwärtigen Stand wurden mindestens vier Personen im Zuge der Handlungen verletzt, eine davon schwer. Dabei handelt es sich um einen 15-Jährigen, der von mehreren Personen getreten worden sei. Weiterhin erlitt eine Person eine leichte Stichverletzung mit einem unbekannten Gegenstand und eine weitere Person wurde mit einem stockähnlichen Gegenstand verletzt. Alle bisher bekannt gewordenen beschuldigten und geschädigten Personen sind syrische Staatsangehörige mit Wohnsitzen in der Region.

Die umfangreichen Ermittlungen der Polizeiinspektion Burglengenfeld, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, dauern an. Zeugen werden gebeten sich dort unter der Telefonnummer 09471/ 7015-0 zu melden.


0 Kommentare