02.09.2019, 12:48 Uhr

Wiederholungstäter Gefälschte Dokumente im Gepäck

(Foto: Marcel Mayer)(Foto: Marcel Mayer)

Beamte der Grenzpolizei Selb nahmen am Freitagnachmittag, 30. August, einen 31-jährigen Mann am Bahnhof in Marktredwitz ins Visier, der als Fahrgast in einem Einreisezug aus der Tschechischen Republik unterwegs war.

MARKTREDWITZ/LANDKREIS WUNSIEDEL Er wies sich zwar mit einem rechtmäßig ausgestellten deutschen Reisepass aus, in seiner Bauchtasche konnten die Fahnder aber zwei totalgefälschte rumänische Ausweisdokumente auffinden, die auf seinem Namen ausgestellt waren. Dabei handelte es sich um einen Führerschein und einen Personalausweis. Der Grund für das Beschaffen dieser Fälschungen lag in der Tatsache, dass gegen den Mann aus dem Landkreis Lichtenfels eine Fahrerlaubnissperre bis 2020 besteht. Bei Beleuchtung seiner polizeilichen „Vita“ stellten die Beamten zudem fest, dass er bereits in der Vergangenheit versucht hat, mit gefälschten polnischen Dokumenten seine Fahrerlaubnissperre zu umgehen. Die Fälschungen wurden sichergestellt und der Wiederholungstäter wegen Verschaffens von falschen amtlichen Ausweisen angezeigt.


0 Kommentare