01.09.2019, 12:24 Uhr

Zeugen gesucht Planierraupe in Gang gesetzt – Täter kamen nur 300 Meter weit

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Am Sonntag, 1. September, gegen 5.30 Uhr, waren zwei bisher nicht bekannte Täter auf dem Heimweg zu Fuß von Schwarzenfeld in Richtung Schwandorf. Neben der Gemeindeverbindungsstraße kurz nach Schwarzenfeld in Richtung Deiselkühn kamen sie an einer dort unversperrt abgestellten Planierraupe vorbei. Auf nicht bekannte Weise konnten sie das Zündschloss drehen und so die Arbeitsmaschine starten.

SCHWARZENFELD Hierauf wendeten sie die Raupe und fuhren erst ein Stück auf dem Schotterweg, dann quer über einen Acker in Richtung Deiselkühn. Nach etwa 300 Metern war jedoch der Dieseltank leer und die Maschine blieb stehen. Wie nach festgestellten Spuren und der Befragung von Anglern zu vermuten ist, setzten die zwei jungen Männer ihren Weg zu Fuß in Richtung Schwandorf fort. Einer von ihnen wurde mit kurzen blonden Haaren, einer dunklen kurzen Lederhose mit weißem Hemd und einer Größe von etwa 1.75 Meter beschrieben. Der andere soll etwas größer und dunkelhaarig gewesen sein. Beide hatten ein Alter von etwa 18 Jahren.

Hinweise auf die beiden Heranwachsenden erbittet die PI Nabburg unter der Telefonnummer 09433/ 24040.


0 Kommentare