31.08.2019, 20:38 Uhr

Zeugen gesucht Vorwärts- oder Rückwärtscrash – das ist hier die Frage!

(Foto: Daniel Chetroni/123rf.com)(Foto: Daniel Chetroni/123rf.com)

Am Freitagvormittag, 30. August, gegen 9 Uhr, kam es im Weidenbergweg in Nagel-Mühlbühl zu einem Schaden am Fahrzeugheck eines Mercedes und zugleich an der Fahrzeugfront eines Skoda Octavia.

NAGEL/LANDKREIS WUNSIEDEL Der 52-jährige Skoda-Fahrer meldete den Vorfall anschließend bei der Polizei in Wunsiedel. Er gab an, dass der Mercedes-Fahrer bei einer dort ansässigen Firma rückwärts gegen seinen Octavia gefahren sei. Der Mann sei dann kurz in die Firma gegangen, als er zurückkam, behauptete dieser, dass der Octavia-Fahrer seinerseits auf den Mercedes aufgefahren sei. Er habe ihn dabei beschimpft und gesagt, dass er nun zu seiner Autowerkstatt nach Marktredwitz fahre, bevor er einfach wegfuhr. Es ist zum Glück lediglich ein Schaden in Höhe von circa 800 Euro zu beklagen. Trotzdem liegt der Verdacht der Unfallflucht bei dem Mercedes-Fahrer vor.

Es werden Zeugen gebeten, die den Unfall wahrgenommen haben, sich bei der Polizeiinspektion Wunsiedel unter Telefonnummer 09232/ 9947-0 zu melden..


0 Kommentare