28.08.2019, 23:29 Uhr

Vorfall in der Oberpfalzbahn Er schlug sie – dann griff das Pärchen Polizeibeamte an

(Foto: Marcel Mayer)(Foto: Marcel Mayer)

Ein 38-jähriger Russe und eine 30-jährige Russin sind sich am Dienstag, 27. August, in der Oberpfalzbahn in die Haare gekommen. Dabei hat der Mann die Reisende laut Zeugenaussagen bedrängt und geschlagen. Bei der darauffolgenden Personalien Feststellung durch Beamte der Polizeiinspektion Nabburg waren sich die Kontrahenten allerdings wieder einig und griffen die Polizisten an.

NABBURG Eine Reisende in der Oberpfalzbahn teilte am Dienstagvormittag dem Bundespolizeirevier Weiden mit, dass auf der Fahrt von Weiden nach Regensburg eine Frau von einem Mann bedrängt und geschlagen werde. Aufgrund der zeitlichen Dringlichkeit bat die Bundespolizei die Polizeiinspektion Nabburg um Unterstützung. Am Bahnhof in Nabburg traf eine Streife der Landespolizei die beiden Personen im Zug an und stellte fest, dass beide stark alkoholisiert waren. Die 30-jährige Frau wies auf Grund eines Schlages ein Hämatom am linken Auge auf. Zudem hatte sie Schürfwunden auf dem Rücken.

Zur Feststellung der Identität und zur weiteren Aufklärung des Sachverhalts sollten beide Personen zur PI Nabburg verbracht werden. Gegen diese Maßnahme wehrten sich beide vehement. Neben Widerstandshandlungen sowie Beleidigungen und Drohungen kam es schließlich sogar zu Angriffen gegen insgesamt fünf Beamte der PI Nabburg. In gleicher Weise verhielt sich das alkoholisierte Pärchen gegen zwei anwesende Ärzte. Wie sich weiter herausstellte, waren beide noch bis vor Kurzem im Bezirksklinikum Regensburg untergebracht. Eine erneute Unterbringung im Bezirksklinikum wurde nach Prüfung durch das Landratsamt Schwandorf verneint.

Die beiden russischen Staatsangehörigen erwartet jetzt eine Strafanzeige durch die Bundespolizei wegen Bedrohung, Beleidigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte. Der 38-jährige Mann muss sich zusätzlich wegen Körperverletzung verantworten. Die zuständige PI Nabburg erstattet gegen die Frau zudem Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, da sie Methamphetamin mitgeführt hatte.


0 Kommentare