20.08.2019, 17:01 Uhr

Ermittlungen laufen weiter Raubüberfall auf eine Tankstelle in Neunburg vorm Wald – Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft

(Foto: cursedsenses/123RF)(Foto: cursedsenses/123RF)

Ein maskierter Täter betrat am Montag, 19. August, gegen 10:50 Uhr, eine Tankstelle in der Amberger Straße und bedrohte die dortige Kassiererin mit einer Waffe. Er forderte die Herausgabe eines unteren vierstelligen Betrages und konnte zunächst flüchten. Jetzt sitzt er in Untersuchungshaft.

NEUNBURG VORM WALD Bei den sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen wurde der Täter am Montag, 19. August, gegen 12 Uhr, festgenommen. Dieser tatverdächtige 20-jährige Mann aus Neunburg vorm Wald wurde am Dienstagmittag, 20. August, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Amberg, dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Es erging Haftbefehl wegen des Verdachtes des schweren Raubes. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Maskierung des Täters und um welche Waffe es sich im Detail handelt, sind nach wie vor Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Die Ermittler kamen dem Räuber recht schnell auf die Spur. Die Sichtung der qualitativ hochwertigen Videoaufnahmen im Nahbereich der Tankstelle zeigte den Täter auf seiner Flucht. Ein Polizeibeamter identifizierte ihn daraufhin und deshalb klickten die Handschellen bereits circa eine Stunde nach der Tat.

Die weiteren Ermittlungen zum Tatablauf und zum Motiv werden von der Kriminalpolizeiinspektion Amberg fortgeführt.


0 Kommentare